Unternehmensberatung

Die Unternehmensberatung ist ein wichtiges Instrument zur Verbesserung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der mittelständischen Unternehmen.

 

Beratungsbedarf auf betriebswirtschaftlicher Ebene kann durch verschiedene Ursachen hervorgerufen werden:

Betriebsblindheit: Wer Tag für Tag in seinem Betrieb arbeitet, übersieht oftmals schleichende Veränderungen, die sich negativ auf das Unternehmen auswirken können. -

Fachliche Überlastung: Wer fachlich hoch qualifiziert ist, kann nicht gleichzeitig auch kaufmännisch stets auf dem neuesten Stand sein.

Zeitdruck: Eine Vielzahl von Unternehmern muss Entscheidungen unter Zeitdruck treffen und deshalb Prioritäten festlegen. Dabei gehen Details verloren, die in der Masse wichtig sein können.

 

Vom Einsatz eines externen Beraters profitieren

Unternehmer, welche die Risiken der Zukunft und Schwachstellen ihres Unternehmens kennen und auf dieser Basis die richtigen Entscheidungen treffen können. Arbeitnehmer, welche sich auf die Stabilität Ihres Arbeitgebers verlassen können.

Der finanzielle Aufwand für den Berater ist für ein Unternehmen deutlich niedriger, als weithin angenommen, da der Staat freundlicherweise nicht rückzahlungspflichtige Zuschüsse (i. d. R. 50 % der Beratungshonorare) für mittelständische Unternehmen (KMU) leistet.

Der Einsatz eines externen Beraters kann für ein Unternehmen in den unterschiedlichsten Situationen von entscheidender Bedeutung sein:

- Gründungsberatung vor Gründung eines Unternehmens - Zuschuss  über die NRW-Bank mit dem  Beratungsprogramm BPW NRW mit einem Zuschuss von 50 % für 4 bis 6 Beratungstage bei einer max. Bemessungsgrundlage von EUR 3.200,00 bzw. EUR 4.800,00 

- Beratung von Jungunternehmen (bis 2 Jahre)  über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) mit einem Zuschuss von 50 % bei einer max. Bemessungsgrundlage von EUR 4.000,00

- Beratung von Unternehmen, ab dem 3. Jahr nach Gründung über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) mit einem Zuschuss von 50 % bei einer max. Bemessungsgrundlage von EUR 3.000,00

- Beratung von Unternehmen in Schwierigkeiten über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) mit einem Zuschuss von 90 % bei einer max. Bemessungsgrundlage von EUR 3.000,00

- Potenzialberatung für Unternehmen, die mehr als zwei Jahre am Markt tätig sind, über die NRW-Bank mit einem Zuschuss von 50 % für bis zu 10 Beratungstage, max. Bemessungsgrundlage EUR 1.000,00/Tag.

- Projektbezogene Beratung nach Vorgaben des Unternehmens

- Regionale Wirtschaftsförderung für Unternehmen, die mindestens 5 Jahre am Markt tätig sind über die NRW-Bank. Das Programm gilt auch für die Unternehmensübernahme. Zuschuss 50 % bis 80 % bei max. 8 Beratungstagen mit einer max. Bemessungsgrundlage von EUR 1.250,00/Tag.